Akupunktur in Hamburg mit Heilpraktikerin Sabine Barthmann

Schließen

Wissenswertes über:

Akupunktur in Hamburg mit Heilpraktikerin Sabine Barthmann

Die chinesische Heilkunde unterscheidet sich in einigen Aspekten von den europäischen Verfahren. Im Land der Mitte versteht man den menschlichen Körper als komplexes Geflecht aus sogenannten Meridianen. Meridiane, auch bekannt als Leitbahnen, sind in der traditionellen chineschischen Medizin, kurz TCM, Kanäle, in denen die Lebensenergie Qi fließt. Mithilfe der Akupunktur, lässt sich der Fluss der Lebensenergie beeinflussen.

Chinesische (TCM) Akupunktur in Hamburg Eimsbuettel

Um das gesamte Spektrum der TCM erfahren zu können, ist jedoch kein Flug über die Kontinente notwendig. Sabine Barthmann verfügt über eine imposante Biografie, die von einer Vielzahl Stationen internationaler Anlaufstellen für TCM geprägt ist. So konnte sie die ersten Erfahrungen als Therapeut der Akupunktur bei den führenden Experten der traditionellen Behandlung sammeln. Mit diesem Wissen wird das beliebte Heilverfahren gekonnt in ihre Praxis nach Hamburg gebracht. Als Therapeutin der Akupunktur, verfügt sie nicht nur über zahlreiche Qualifikationen, sondern auch über die nötige Empathie und Menschenkenntnis, die in der chinesischen Medizin gefragt sind.

Akupunktur: Vielseitige Hilfe

Bei der Akupunktur ist es schwierig, nur einen konkreten Behandlungsbereich auszumachen. Die Therapeuten des chinesischen Verfahrens kommen bei einer Vielzahl von Beschwerden zum Einsatz. Häufig leiden Patienten an chronischen Schmerzen, bei denen eine Therapie der klassischen Schulmedizin nicht angesprungen ist. Trotz der Vielseitigkeit der Anwendungsbereiche, klagen viele Patienten in der Praxis über Beschwerden im Rücken, der Schulter oder den Gliedmaßen. Eine Therapie bei der erfahrenen Akupunktur Therapeutin in Hamburg, kann sorgfältig Symptome vieler Arten lindern. Dabei spielt auch die Psyche der Patienten eine wesentliche Rolle, um die Therapie auf die individuellen Bedürfnisse maßschneidern zu können, denn in der TCM, sind Stimmungen, Schlafverhalten und andere Faktoren von großer Bedeutung.

Wie wirkt Akupunktur?

Das chinesische Heilverfahren, welches in der Praxis in Hamburg eingesetzt wird, nimmt Einfluss in den Energieleitbahnen (Meridianen). Dieses System, dass sich wie ein feines Strassensystem durch unseren Körper zieht, verbindet alles miteinander im Körper. Innen und außen, oben und unten, Bewegungsapparat und Organe. Mit dem Setzen von Nadeln an spezifischen Punktekombinationen, kann entsprechend an verschieden Körperbereichen Einfluss genommen. Doch neben den rein körperlichen Symptomen, lässt sich die Behandlung auch im Bereich der Psyche anwenden. So kann die Therapeutin in Eimsbuettel zum Beispiel beim Abnehmen helfen oder auch bei der Raucherentwöhnung. Eine Ausnahme zur traditionellen chinesischen Akupunktur, stellt die Ohrakupunktur am Ohr dar. Sie wurde zwar auch im Reich der Mitte eingeführt, jedoch erst nach ihrer Entdeckung in Frankreich. Auch diese Form der Ohrakupunktur wird von der Therapeutin in der Praxis eingesetzt.

Es zeigt sich also, dass ein geschulter Therapeut der TCM bei unterschiedlichsten Anliegen zum Einsatz kommt. Zudem ist erstaunlich, wie die uralten Theorien der Meridiane und deren Verläufe, sich mit den Verläufen der Faszien, den sogenannten anatomischen Zuglinien, oft gleichen. Deshalb kann eine Akupunkturbehandlung auch gleichzeitig die Faszien mit beeinflussen, und umgekehrt kann eine Faszienbehandlung auch Einfluss auf das Meridiansystem haben.

Mittlerweile ist es wissenschaftlich erwiesen, dass die Akupunktur eine unmittelbar Wirkung auf die Fibroblasten, die Baumeisterzellen der Faszien hat. Diese dehnen sich aus, wodurch sich die Faszien entspannen können.

Die Praxis für Akupunkturtherapie in Eimsbuettel

Ein Therapeut der TCM mit so viele Qualifikationen wie Sabine Barthmann ist in Deutschland und dem Großraum Hamburg nicht leicht zu finden. Natürlich drängen sich dadurch Fragen nach den Kosten und der Nebenwirkungen auf. Doch mit nur 70EUR pro personalisierter Behandlung, schafft die Praxis einen echten Hingucker in Sachen Preis-Leistung. Je nach Krankenkasse (private Versicherung oder Zusatzversicherung) kann es außerdem sein, dass die Akupunktur von der Versicherung ganz oder zum Teil getragen wird. In Sachen Nebenwirkungen kann der Therapeut Interessenten beruhigen: Nebenwirkungen der Akupunktur sind sehr selten und niemals gravierend. Setzt der Therapeut die Nadel, kommt es im schlimmsten Fall zu einer sehr leichten Blutung des betreffenden Punktes.

Meine Praxis für Akupunktur-Therapie ist besonders gut erreichbar für folgende Stadtteile in Hamburg:

  • Eimsbüttel
  • Hoheluft
  • Hoheluft West
  • Rotherbaum
  • Grindel
  • Harvestehude
  • Lokstedt
  • Stellingen
  • Altona
  • Hamburg Mitte
  • Hamburg Nord
  • Hamburg Süd
  • Hamburg West
  • Hamburg Ost
  • Wandsbek